FIT NACH OSTERN - 5 TIPPS für fitte Ostertage

Freitag, 30. März 2018, Fit 4 M in Frohburg News von Fit 4 M
FIT NACH OSTERN - 5 TIPPS für fitte Ostertage

Fit nach Ostern: Fit und schlank durch die Ostertage

5 Tipps für fitte Ostertage

Der Frühling steht vor der Tür – unser Körper hingegen ist noch gestresst von der Zeitumstellung, den Temperaturschwankungen und eventuell auch vom noch nicht ganz überstandenem Grippeinfekt. Alles gute Voraussetzungen für schöne Feiertage – wir wollen diese ja schließlich in vollen Zügen mit Freunden und Familie genießen – mit fettigem Grillgut, Schokolade in Hülle und Fülle, deftige Braten, zur Kaffeezeit jede Menge Kaffee, Kuchen, Torten und sonstige Süßspeisen, achja und was wäre das Familienfest oder die Party ohne den Prosecco, das Bier oder den Schnaps…so macht’s erst richtig Spaß und nebenbei profitieren Heilungsprozess und Figur extrem davon. Na merkst Du was?

Wie werden wir uns wohl nach Ostern fühlen? Höchstwahrscheinlich schlapp und müde! Well done!

Doch wer sich von Karfreitag bis Ostermontag nur ungesund ernährt und sich auch nicht sportlich betätigt, der gewinnt schnell ein paar Kilo dazu und der Schnupfen und Husten zieht wie ein Hubabuba vollends in die Länge.  

Motto: Frühjahrsputz für unsere Zellen – einfache Tipps & Tricks, wie man Ostern auch ohne Waagefrust und Frühjahrsmüdigkeit überstehen kann und man fit und schlank durch die Ostertage kommt: Also ran ans Motto - so geht’s!

  1. Süßes: Bitte mehr Obst. Wenn Schokolade, dann dunkel und bitte mit höchstem Kakaoanteil. Ansonsten das Geschenkte Süße einfach in den Keller stellen bzw. nicht in greifbarer Nähe.
  2. Aktiv: Das Auto mal stehen lassen, das Rad nehmen oder einen langen Osterspaziergang machen. An einen See fahren, frische Luft schnuppern und der Hektik entfliehen. Bei schlechtem Wetter etwas Wellness – die Sauna oder das Hallenbad besuchen. Wer diszipliniert ist geht Joggen oder macht Krafttraining (viele Studios haben auch über die Feiertage geöffnet). Bei so viel Aktivität darf man sich auch die ein oder andere Sünde erlauben.
  3. Garten: Ostereiersuche mit den Kindern aktiv gestalten und beim Suchen helfen. Statt Stunden am Kaffeetisch zu sitzen lieber den Garten auf Vordermann bringen oder mit den Kids im Garten / Park toben. Auch der alte Federballschläger oder die Tischtenniskelle macht gute Laune – am besten in großer Runde.
  4. Ernährung: Tipp: Die Energiebilanz bitte im Auge behalten (Kcal Verbauch - KcalZufuhr)! Einfache Rechnung Grundumsatz = KG x 24 (Frauen KGx24x0,8). Wer zusätzlich an den Tagen aktiv ist rechnet den Wert auf mit 1,5. Bsp. Mann 80 KG hat einen GU von 1.920 Kcal ohne Sport (mit Sport x1,5 = 2.880 Kcal. Tipp: App Fat Secret als Kontrolle.Tipps: vor dem Essen ein großes Glas Wasser trinken. Wenn Fleisch, dann lieber mageres Fleisch und statt Kartoffelsalat mit Mayo lieber einen frischen Salat mit Öl, Gemüse, Fisch und/oder Feta. Anstatt Kuchen mal eigene Proteinriegel backen. Anstatt Kaffee mal einen grünen Tee trinken. Anstatt viel Süßes einfach Obst essen oder einen leckeren Smoothi mixen!
  5. Trinken: Generell wird viel zu wenig Wasser getrunken - ein bedeutsames Lebensmittel und sehr wichtig für unseren Körper und Stoffwechseltransport. Tipp: Zitronensaft mit Wasser - am besten täglich gleich früh, um den Säure-Basenhaushalt in Schwung zu bringen und zusätzlich das Immunsystem zu stärken (Thema Vitamin C). Tipp: Wer das trinken immer vergisst, der lädt sich eine Trink-App aufs Handy und erinnert sich individuell ans Trinken. Generell gilt 20-30 ml pro KG Körpergewicht, aber mindestens täglich 1,5 Liter! Das über die Feiertage und gern in Gesellschaft ein Schlückchen mehr vom Sekt, Bier oder Schnaps getrunken wird wissen wir alle. Als Highlight gibt es Fingerfood und somit zusätzlich viel leere Kalorien in Form von Salzstangen, Erdnüssen, Chips, Schokolade etc., und jede Menge Softdrinks wie Cola & Co. Meine Empfehlung: Wenn Alkohol, dann bitte immer ein Glas Wasser nach jedem Glas Alkohol. Wenn Fingerfood, dann Obst, Gemüse mit Dip oder der selbstgemachte Proteinriegel.

UND? SCHON FIT FÜR DEN FRÜHLING? FIT FÜR DEN SOMMER?

Sind Sie von Symptomen wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Schlafstörung, Herz-Rhythmus-Störung, Allergie, Bluthochdruck, Verspannungen, Rückenschmerzen, Haarausfall, Hautprobleme, Gelenkbeschwerden, öfteren Infekten betroffen?

DANN TESTEN SIE SICH!

Wie es tatsächlich um Ihre Körperfunktionen wie körperliche Fitness oder auch Ernährung mit Vitaminen und Spurenelementen steht, verrät dabei eine persönliche Ernährungs- und Stoffwechselanalyse durch einen Vitalcheck. Sprechen Sie mich an, es dauert nur wenige Minuten und Sie bekommen dafür eine grundlegende Information über Ihren eigenen Stoffwechsel mit über 220 Körperdaten (Daten werden natürlich vertraulich behandelt).

Wozu eignet sich der Vitalcheck?

  • Zur Ermittlung des Ist-Zustand Stoffwechsel, Herz-Kreislauf, Ernährung - Mangelerscheinungen, Fitnesslevel, Leistungsdiagnostik, Tendenzen Befindlichkeiten u.v.m.
  • Zur Kontrolle von Veränderungen im Körper/Stoffwechsel
  • Zur Messung des Erfolges bei allgemeinen gesundheitlichen Maßnahmen wie nach Krankheit, Ernährungsumstellung, Therapie, Sport, Fasten, Nahrungsergänzung, u.v.m.)

Was kostet der Vitalcheck?

  • Erstanalyse 100 €
  • Kontrollanalyse 30 €

Vor allem für diejenigen, die nach längerer (Winter-)Pause jetzt wieder sportlich aktiv werden wollen, ist dieser Vitalcheck zu empfehlen: Wer seinen Gesundheitszustand kennt, kann seine körperlichen Grenzen besser einschätzen. Das reduziert das Verletzungsrisiko und steigert das Wohlbefinden bzw. gezielt das Leistungsniveau.

Ich berate auf Basis Ihrer Untersuchungsergebnisse auch in Kooperation mit Arzt, Physio und Heilpraktikern - auch zur am besten geeigneten Ernährung, Bewegung ggf. auch Therapie je nach Ist-Zustand.

Die Kassen bezuschussen diese „medizinische“ Untersuchung nicht. Bei gesundheitlichen Risikofaktoren wie erhöhtem Körpergewicht, Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen, Atemwegs-, Skelett- oder einer Alkoholerkrankung zahlt die Kasse auch zusätzliche Untersuchungen wie zum Beispiel ein Belastungs-EKG oder einen Lungenfunktionstest. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite von Fit4m Gesundheit

Werden Sie jetzt eigens aktiv und schützen sie Ihre Gesundheit - Sie haben doch nur EINE! 
 
Wie das konkret funktioniert erfahren Sie in einem persönlichen und kostenfreien Beratungsgespräch. Danach entscheiden Sie, ob Sie mit mir starten.  
 
 
Gesunde Grüße
Ihr Andreas Naß
zertifizierter Ernährungsberater
Vitalcoach
 
per Mail auf gesundheit@fit4m.de
per Whats App 01773065380