ERKÄLTUNGSVORSORGE: 7 TIPPS: SO SCHÜTZEN SIE SICH VOR GRIPPE UND ERKÄLTUNG

Lederhandschuhe als Schutz vor Infektionskrankheiten

Winterzeit ist Grippezeit. Bei der jährlichen Grippewelle – meist zu Jahresbeginn – sind viele von der Erkältung ergriffen. Vor allem in Straßenbahnen und U-Bahnen, sowie öffentlichen Gebäuden wimmelt es nur so von Viren und Bakterien. Wie kann man der Grippe vorbeugen, wenn sie im Anmarsch ist?.

Gute Nachricht: Es gibt ein Entkommen! Mit unseren Tipps ist deine Immunabwehr gegen die Grippe gewappnet. Hier sieben Tipps, mit denen sie einer Grippe oder Erkältung effektiv vorbeugen können:


 Lederhandschuhe - Modisch und Exklusiv | Fingerkleid

 

Tipp 1. Handschuhe zur Vorbeugung
Die meisten Krankheiten werden über Hände(-druck) übertragen. Wo viele Menschen sind, lauern in der Erkältungszeit auch Grippeviren. Das gilt für Haltegriffe in der U-Bahn, Türklinken sowie Gegenstände wie Tastatur, Lichtschalter und Telefon. Aus diesem Grund empfiehlt es sich durchaus, Handschuhe als Schutz vor Grippe und Co. zu tragen. Den Erregern kann man am besten entgehen, wenn man die Hände möglichst von Mund und Nase fernhält.

Tipp 2. Grippeviren mit Händewaschen abspülen
Wer unterwegs Handschuhe trägt und sich nicht ins Gesicht fasst, minimiert sein Ansteckungsrisiko. Um weiteren Keimen zu entwischen, hilft regelmäßiges Einseifen und Abspülen der Hände. Wichtig: Die Seife etwa 30 Sekunden lang auf Handflächen- und rücken verteilen, die Zwischenräume der Finger nicht vergessen, mit warmen Wasser gründlich abspülen und abtrocknen. Unterwegs kann auch ein Fläschchen Desinfektionsmittel behilflich sein.

Tipp 3. Abstand halten!
In Grippehochzeiten versuchen, Menschenmengen zu vermeiden. Vielleicht können Sie stattdessen einen Spaziergang an der frischen Luft machen. Lassen sich Menschenansammlungen und die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht vermeiden, dann möglichst viel Abstand zu Menschen halten, die am Niesen und Husten sind.

Tipp 4. Vitamin C & Zink zum Schutz vor Grippe-Viren
Vitamin-C oder Zink-Präparate können präventiv eingenommen werden, um gut gerüstet in die Erkältungssaison zu starten. Die Power-Stoffe stärken zusätzlich das Immunsystem. Auch andere besonders zinkhaltige Lebensmittel sind empfehlenswert. Dazu zählen unter anderem Erdnüsse und Haferflocken. Viel Vitamin C steckt vor allem in Zitronen, Grapefruit und Orangen.

Tipp 5. Lüften zur Vorbeugung
Es empfiehlt sich, die Wohnung regelmäßig zu lüften. Deshalb sollten sie ihre Wohnung bzw. ihr Büro regelmäßig Stoßlüften. Außerdem sollte man sich täglich wenigstens einmal an der frischen Luft bewegen. Bei trockener Raumluft hilft eine Schale mit Wasser auf der Heizung. Dazu einen Tropfen ätherisches Öl hineingeben.

Tipp 6. Stärkung des Immunsystems mit Wechselduschen 
Die Abhärtung des Körpers kann trainiert werden – und zwar mit Kälte. Wichtige Regel beim Wechselduschen: Nach der warmen Brause das Wasser für ein paar Sekunden kalt stellen, bei den Füßen beginnen, danach Beine, Arme und Oberkörper abbrausen. Eine kalte Dusche muss zügig gehen.

Tipp 7. Viel Schlaf und Erholung
Schlafmangel kann dem Immunsystem schaden. Ausreichend Schlaf, Ruhe und Erholung sind wesentliche Faktoren zur Vorbeugung. Auch ein Nickerchen nach der Arbeit oder am frühen Abend hilft gegen Erkältungen. Ein grippaler Infekt lässt sich jedoch am besten vorbeugen, indem man früh ins Bett geht und bei Schlafstörungen schnell etwas unternimmt.

 

Schützen Sie sich mit Handschuhen von Fingerkleid.de.

Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

 

HIER gehts direkt zu unserem Onlineshop

 

Bildquellen: © IStockfoto - Detailangaben zu den Bildquellen