Kinder der Grundschule sammeln Eicheln für die Fürstenallee

Die Schüler der 4 Klasse der Grundschule am Sennerand haben für die Fürstenallee icheln gesammelt

Das verfärbte Laub kündigt ihn vielerorts bereits an: Der Herbst ist in Lippe auf dem Vormarsch und mit ihm auch die Saison für Nüsse. Nicht nur Haselnüsse und Kastanien lassen sich derzeit sammeln, sondern auch Eicheln. Eine wahre Fundgrube für Sammler ist sicherlich die Fürstenallee in Oesterholz-Haustenbeck, wo gleich mehrere Bäume die charakteristischen Früchte abwerfen.

Hier trafen sich jetzt die Viertklässler der Grundschule am Sennerand mit Landrat Friedel Heuwinkel und Bürgermeister Ulrich Knorr, um die Früchte der historischen Eichen zu sammeln. Diese sollen jetzt in einer Spezialbaumschule im Kreis Pinneberg ausgesät werden und kehren in zwei Jahren als junge Eichen in die Fürstenallee zurück. Organisiert wurde die Sammelaktion durch die Gemeinde Schlangen und das Fachgebiet Landschaft und Naturhaushalt des Kreises Lippe.

Für die Schulkinder aus Oesterholz-Haustenbeck wurde die Fürstenallee an diesem Tag auch zum grünen Klassenzimmer: Sie erfuhren anschaulich, wie aus den Eicheln uralte Baumriesen geworden sind. Für Landrat Heuwinkel und Bürgermeister Knorr hatte die Aktion zwei wichtige Aspekte: „Zum einen erfahren die Kinder bereits früh, wie wichtig Naturschutz ist, zum anderen sichern wir damit das Erbgut der alten Eichen in unserer Fürstenallee.“ Als Belohnung für ihren tollen Einsatz erhielten die Schüler Urkunden, außerdem wird die Grundschule am Sennerand als Dankeschön in zwei Jahren ein paar der jungen Bäume erhalten, die aus den Eicheln gewachsen sind.

Bild: Freuen sich über die gute Ernte: Landrat Friedel Heuwinkel und Bürgermeister Ulrich Knorr (beide hinten mittig) zusammen mit den Viertklässlern der Grundschule am Sennerand.

Quelle: Pressestelle Kreis Lippe

Bildquellen: © Kreis Lippe / Pressestelle - Detailangaben zu den Bildquellen