Antiallergenfilter

Antiallergenfilter

Wer bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h niest, schließt für ganze 25 Meter seine Augen. Setzen Sie auf Sicherheit und Wohlbefinden in Ihrem Fahrzeug und schützen Sie sich mit einem Anti-Allergenfilter vor Partikeln, Gerüchen, Abgasen und Allergenen.

Wie funktioniert der Anti-Allergenfilter?
Große Pollen werden vom Anti-Allergenfilter absorbiert und durch eine Polyphenolschicht werden die Pollenallergene ganz natürlich neutralisiert.  Polyphenol ist ein extrastarkes Antioxidans und auch im Tee, Kokos- und Zitrusfrüchten, Äpfeln oder Trauben enthalten. Der Filter wirkt somit selbst gegen gefährliche Pollenallergene wie Ambrosia und Birke besonders effektiv.

Wie oft muss der Filter gewechselt werden?
Der Anti-Allergenfilter sollte jährlich überprüft und ggf. gewechselt werden. Hinweise auf einen Effizienzverlust des Filters sind eine schlechte Belüftung (weniger Kaltluft, Gebläse lässt nach) sowie eine schlechte Luftqualität (Abgase und unangenehme Gerüche, Pollenallergene).