Wichtige Information an alle Anrainer und Gäste ...

Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Mittelsachsen informierte den Zweckverband Kriebsteintalsperre darüber, dass in der Talsperre Kriebstein Blaualgen nachgewiesen wurden. In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass die Talsperre Kriebstein KEIN öffentliches Badegewässer ist und das Baden auf eigene Gefahr erfolgt.

Doch was sind Blaualgen und woran erkennt man diese?

Wenn sich die Konzentration der Blaualgen erhöht hat, nimmt das Wasser eine bläuliche oder grünliche Färbung. Weiterhin kann man auch eine Bildung von Flocken und Schlierenteppich an der Oberfläche beobachten. Blaualgen sind große Ansammlungen an Cyanobakterien, von denen einige giftige Wirkstoffe bilden können.

Die Algen entstehen vor allem im Sommer in nährstoffreichen Gewässern wie Seen und Teichen, die eine hohe Konzentration an Stickstoff und Phosphor aufweisen. Bei Kontakt mit Blaualgen können Reizungen der Haut, Schleimhaut und der Augen auftreten und Ohrenschmerzen entstehen. Versehentliches Schlucken von Wasser kann zu Übelkeit, Durchfall sowie Erbrechen führen. Bei Tieren verläuft der Kontakt mit Blaualgen durch Trinken des Wassers meist tödlich. Bitte achten Sie daher auch auf Ihre Tiere.