Nachwuchs gesucht

Nachwuchs gesucht

Welche Berufe gibt es eigentlich in der Apotheke? Welche Voraussetzungen sind nötig?
Fest steht- WIR freuen uns über jeden, der sich für das Arbeiten in einer Apotheke interessiert!
Schülerpraktikanten sind jederzeit gern willkommen und können bei uns alle Berufe rund um die Apotheke kennenlernen.
Mit einem Abschluss der 10. Klasse auf der Oberschule oder dem Gymnasium erwirbt man die Voraussetzungen für 2 Berufe in der Apotheke: Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) und Pharmazeutisch-kaufmännische/r Assistent/in (PKA).


Die Ausbildung zum/zur PTA findet 2 Jahre an einer Fachschule statt, Schwerpunkt ist die pharmazeutische Ausbildung. Anschliessend absolviert man ein sechsmonatiges Praktikum in einer Apotheke. Haupteinsatzgebiete der/des PTA sind aktive Beratung der Kunden, Verkauf von Arzneimitteln und die Herstellung von Medikamenten, z.B. Salben und Kapseln. Weiterbildungen und berufliche Veränderung, z.B. in der freien Wirtschaft, Pharmaindustrie oder Forschung, sind für eine/einen PTA immer möglich.
Die duale Ausbildung zum/zur PKA dauert 3 Jahre, die praktische Ausbildung findet in einer Apotheke statt, parallel wird eine Berufsschule besucht .Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im kaufmännisch-organisatorischen Bereich. Ein/e PKA ist vorrangig in der Warenwirtschaft und in der Buchhaltung beschäftigt und darf die Kunden zu apothekenüblichen Waren, Kosmetik und Verbandstoffen beraten.

Mit dem Abitur erreicht man die Voraussetzung für ein Studium der Pharmazie. Nur als Pharmazeut/in (Apotheker/in) darf man eine Apotheke betreiben bzw. leiten. Derzeit darf ein/e Apotheker/in bis zu 4 Apotheken besitzen.
Die Studienzeit an einer Universität umfasst 4 Jahre, anschließend erfolgt ein einjähriges Praktikum in der Industrie und/oder in einer Apotheke.

Wer gern mit Menschen zusammen arbeitet, wer sich für andere interessiert, wer keinen grauen Berufsalltag möchte sondern täglich überrascht werden will, wer stets Neues kennenlernen und sich weiterbilden möchte- der ist in einer Apotheke richtig!