Wettbewerb für die Rochlitzer Straße abgeschlossen...

Wettbewerb für die Rochlitzer Straße abgeschlossen...

Bild © häfner, jiménez, betcke, jarosch landschaftsarchitektur GmbH


Für den Wettbewerb der Rochlitzer Straße (zwischen Stadtgraben und Technikumplatz) wurden 7 Beiträge durch Landschaftsarchitekten abgegeben.

Am 1. Juni 2018 wurden durch das Preisgericht in der Bürkel-Halle die Entwürfe für die weitere Sanierung der Rochlitzer Straße ausgewertet.
Das Preisgericht bestand aus 6 Fachpreisrichtern und 5 Sachpreisrichtern. Letzteren waren zusammengesetzt aus Bürgern, Gewerbetreibenden, Vertretern der Stadtverwaltung und des Stadtrats. Als Fachpreisrichter haben Landschaftsarchitekten und Verkehrsplaner mitgewirkt.

Im Vorfeld wurde die Aufgabenstellung für diesen Wettbewerb in einem moderierten Beteiligungsverfahren erarbeitet, an dem sich über 160 Bürger (Händler, Kunden, Hauseigentümer und Bewohner) beteiligten.

Viele gute Ideen zur Aufgabenumsetzung brachten die Entwürfe hervor. Doch die Arbeit von häfner, jiménez, betcke, jarosch landschaftsarchitektur GmbH überzeugte letztendlich das Preisgericht und gewann den Wettbewerb.

Die (auszugsweise) Begründung des Preisgerichtes für ihre Wahl:

„Die Arbeit von häfner, jiménez, betcke, jarosch landschaftsarchitektur GmbH bietet eine starke, durchgängig klare und gleichzeitig flexibel nutzbare Grundstruktur. Die Fahrbahn wird anhand eines breiten Bordes definiert und in gesägtem Natursteinpflaster ausgebildet. Die Gehwegbereiche erhalten eine durchgängige Laufbahn aus Großformatplatten, die in ein Kleinsteinpflaster eingebettet werden. […]"

Mit diesem Wettbewerb wurde die Grundlage für die weitere Sanierung der Rochlitzer Straße gelegt, deren Realisierung voraussichtlich frühestens im Jahr 2020 beginnen wird.

Für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind alle Wettbewerbsbeiträge im 2. Obergeschoss des Rathauses I ausgestellt und können vom 18. Juni bis 31. Juli zu den allgemeinen Öffnungszeiten besichtigt werden.

Öffnungzeiten allgemein:

Mo: 9.00 bis 12.00 Uhr
Di:   9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Mi:   nach Vereinbarung
Do:  9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr
Fr:   9.00 bis 12.00 Uhr