"Wodka ist immer koscher"

"Wodka ist immer koscher"

„Wodka ist immer koscher“, behauptet Küf Kaufmann.

Am Dienstag, dem 5. Juni 2018 um 19:00 Uhr

stellt der 1947 in Russland geborene Autor seinen gleichnamigen Roman in der

Stadtbibliothek Frohburg vor.

Mit seinem Witz und seiner Skurrilität lasse der Erzähler immer wieder an Wladimir Kaminer denken, heißt es in der Vorankündigung. Kaufmann arbeitete 20 Jahre lang als Regisseur an der Leningrader Music-Hall. Seit 1990 lebt er in Deutschland. Er wirkte in TV-Produktionen mit, führte Regie an Kleinkunstbühnen und spielte bundesweit Kabarett. Küf Kaufmann ist Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und Mitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland.

In „Wodka ist immer koscher. Ein Roman über das Trinken und das Leben“ bringt gerade der Wodka den Erzähler zur Darstellung eines abenteuerlichen Lebens zwischen Schwarzem Meer und Sachsen mit all seinen Turbulenzen.

Das Team der Stadtbibliothek Frohburg lädt alle Interessenten ganz herzlich ein.

Eintritt: 5,00 €

Telefonische Anmeldung unter: 034348 51037