Schönste Kleingartenanlage Mittelsachsens gesucht

Den Preis lobt Landrat Matthias Damm aus. Für ihn bieten Kleingärten mehr als Erholung: „Sie sind Kleinode und verbinden Menschen, die sich in den Vereinsstrukturen engagieren. Darüber hinaus bilden die Anlagen einen wichtigen Bestandteil bei der Gestaltung des öffentlichen Raums und leisten einen enormen Beitrag zur sinnvollen Bodennutzung.“ Die zirka 400 mittelsächsischen Kleingartenvereine stellen einen bedeutenden Anteil an der Flächennutzung dar. Derzeit bewirtschaften sie rund 450 Hektar.

Bei dem Wettbewerb werden jeweils drei Sieger gekürt, denn bei der Bewertung spielt die Größe der Kleingartenanlage eine Rolle. Jeweils eine Gruppe bilden ein bis 30 Parzellen, 31 bis 60 und ab 61 Parzellen. Prämiert werden die ersten drei Preisträger mit Geldpreisen: Prämiert werden die ersten drei Preisträger mit Geldpreisen: je 90 Euro für die ersten, 50 Euro für die zweiten und 25 Euro für die dritten Plätze in den jeweiligen Kategorien. Sachpreise sind für die Plätze vier bis sechs vorgesehen. Eine Jury besucht alle Teilnehmer. Sie setzt sich aus je einem Vertreter der teilnehmenden Regionalverbände aus Brand-Erbisdorf, Freiberg, Mittweida und Döbeln sowie einem Vertreter des Landratsamtes zusammen. Bewertet werden sowohl die Gesamtanlage als auch ausgewählte Einzelgärten. Bewertet werden drei Einzelgärten pro Anlage. Wird zufällig ein leer stehender Garten ausgewählt, so werden die ausgelosten Ersatzgärten in die Bewertung einbezogen. Geprüft werden unter anderem die Gestaltung der Haupteingänge, Sauberkeit, Pflegezustand sowie die Beschaffenheit der Wege. Auch das Vorhandensein von Gemeinschaftseinrichtungen, die Zugänglichkeit für die Öffentlichkeit, Parzellennummerierung und der Zustand der vorhandenen Gehölze sind Kriterien.

An einer Teilnahme interessierte Vereine melden sich bitte bis zum 18. Mai 2018 bei ihren zuständigen Regionalverbänden an. Vereine, die bei keinem Regionalverband organisiert sind, können sich beim Landratsamt Mittelsachsen, Referat Naturschutz, anmelden. Durch jeden Regionalverband können die drei besten Anlagen an das Landratsamt bis Ende Mai gemeldet werden. Die gemeldeten Vereine werden durch die Bewertungskommission, zusammengesetzt aus je einem Vertreter der Regionalvereine und dem Landratsamt Mittelsachsen, begangen und bewertet.

Der vollständige Wettbewerbsaufruf ist im Internet unter www.landkreis-mittelsachsen.de abrufbar.

Für Rückfragen steht Ihnen Pressesprecher André Kaiser unter E-Mail presse@landkreis-mittelsachsen.de gern zur Verfügung.