TORFFREIE ERDEN

Die Beet- und Balkonpflanzenzeit steht unmittelbar bevor und viele machen sich schon Gedanken, was dieses Jahr in die Kästen und Kübel gepflanzt wird.

Es soll ja alles wieder schön werden.

Dabei ist aber nicht nur die Pflanzenauswahl von Bedeutung, sondern auch die verwendete Erde! Was nützen mir die schönsten Pflanzen vom Gärtner, wenn ich sie anschließend in die billigste Erde aus dem Supermarkt pflanze? Denn darin wachsen sie sicher nicht so, wie ich mir das vorstelle!

Aber auch unter den guten Erden habe ich die Auswahl.

Deshalb setzen wir auf torffreie Erden und schützen damit zusätzlich die Umwelt!

Denn Torf wird industriell in Mooren, die in Jahrhunderten entstanden sind, abgebaut. Das zerstört nicht nur diese schützenswerten Lebensräume, sonder trägt auch zum Klimawandel bei!

Torffreie Erden werden aus nachwachsenden Rohstoffen wie Kompost, Rindenmulch usw. hergestellt und schonen somit unsere Moore. 

Und unsere Pflanzen wachsen darin wunderbar! 

Es gibt diese torffreien Erden für die verschiedensten Pflanzen. Also nicht nur für den Balkon, sonder auch für Gemüse, Orchideen, Zimmerpflanzen u.v.a.m.

 

 

 

 

 

 

 

Bildquellen: © Jörg Lippold - Detailangaben zu den Bildquellen