Das neue MRT am Gesundheitsstandort Rochlitz ist angekommen!

Das neue MRT am Gesundheitsstandort Rochlitz ist angekommen!

Das neue MRT am Gesundheitsstandort Rochlitz ist heute angekommen und steht sicher an seinem angedachten Platz!
Bevor jedoch der fünfeinhalb Tonnen schwere Magnet, das Herzstück des MRT, in den Diagnoseraum bugsiert werden konnte waren einige knifflige Vorarbeiten nötig. So zum Beispiel musste die Decke mit entsprechenden Stützpfeilern stabilisiert werden um der schweren Last zu genügen. Unter dem Diagnoseraum befinden sich die Stromkästen der Klinik. Mit einer speziellen Abschirmung wurde dafür gesorgt, das sich die Strom- und Magnetfelder nicht gegenseitig beeinflußen.  
Weil wir gerade bei "Strom" sind, das neue MRT ist ein Sparwunder. Zwar braucht es im Jahr etwa 75000 kwh, das einspricht in etwa dem Stromverbauch von 16 Haushalten mit 4 Personen, dennoch verbraucht es deutlich weniger Strom als vergleichbare Vorgängergeräte.

 

Bildquellen: © Hagen Pfefferkorn - Detailangaben zu den Bildquellen