Reif für die Insel...

Man sagt "Die Nordsee entschleunigt" und die Insulaner von Juist halten ihre Insel für eine "Zauberinsel".  Das sind mindestens schon zwei Gründe um dieser herrlichen Insel einen Besuch abzustatten.

Die Nordseeinsel Juist ist eine der ostfriesischen Inseln und liegt zwischen Borkum und Norderney. Juist hat einen 17 km langen
Sandstrand und gehört zu den sonnenreichsten Plätzen Deutschlands. Es leben etwa 1700 Menschen auf der Insel.

Auf der Insel Juist erlebt man eine Welt, in der so manches anders ist als auf dem Festland. Wetter und Gezeiten bestimmen hier den Lebensrhythmus der Menschen, aber auch die tideabhängige Insellage und die Autofreiheit bieten ein ganz besonders schönes Urlaubs-Klima.

Die evangelische Kirchengemeinde Schlangen plant deshalb für die Zeit vom 9. bis zum 16. April des nächsten Jahres eine Reise in den hohen Norden. Besonders Senioren sind angesprochen. Paare und auch EInzel-Reisende sind herzlich willkommen.

Pastorin Sabine Mellies-Thalheim gibt dazu gerne weitere Informationen.

Urlaub auf der Insel Juist

Das Seezeichen auf Juist ist ein 17 Meter hoher Aussichtsturm aus Stahl. Der Turm, der einer im Wasser liegenden Boje oder einem Segel ähnelt, bildet den Abschluss der rund 300 m langen Mole des neuen Sportboothafens und soll einlaufenden Schiffen als Seezeichen beim Navigieren dienen.

Bildquellen: © Homepage / Insel Juist, © W.Hentschel / selbst - Detailangaben zu den Bildquellen